links start stil trainer training faq news galerie rechts

Häufig gestellte Fragen (FAQ)


Muss ich ein bestimmtes Alter haben, um FFA zu trainieren?
Ja, wegen der Techniken, die trainiert werden, wird eine gewisse geistige Reife vorausgesetzt. Daher solltest du mindestens 17 Jahre alt sein, um die Filipino FIghting Arts zu trainieren.

Während meines Berufes sitze ich viel.. Wird Kali mir helfen fit zu bleiben?
Ärzte, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler bestätigen immer wieder, dass Kampfsport ein phantastisches Ganzkörpertraining ist. Regelmäßiges Training steigert die Fitness und Energie, es fördert zudem noch Konzentration, Koordination, Kraft und Ausdauer. Es ist auch hervorragend geeignet, um Stress abzubauen und seine Kraft zu steigern.

Ich habe Probleme mit meinen Knien/ meinem Rücken/ meinen Gelenken ... Kommt Kali da überhaupt für mich in Frage?
Selbstverständlich! Es werden im Kali keine extrem tiefen Stände oder Sprünge wie in anderen Kampfkünsten unterrichtet. Durch natürliche Bewegungen werden die Gelenke geschont und nicht überbelastet.
Durch die Vielseitigkeit des Kali kann jeder trainieren, selbst wenn seine körperlichen Einschränkungen spezielle Bewegungen nicht zulassen.
Dadurch, dass Prinzipien unterrichtet werden, kann jeder auf seinem persönlichen Niveau trainieren: Jemand, der nicht bis zum Kopf treten kann, tritt eben nur bis zu den Knien.

Besteht beim Kampfsport keine sehr hohe Verletzungsgefahr?
Weder in einem normalen Boxtraining, noch bei den meisten anderen Kampfkünsten (FFA inklusive) besteht ein hohes Verletzungsrisiko. Der Grund für dieses Image liegt wahrscheinlich in den Fernsehübertragungen von K1 oder Boxkämpfen.
Kampfsportarten zählen laut zahlreichen Statistiken zu den Sportarten mit der geringsten Verletzungsgefahr. Eine Vielzahl an Sportverletzungen werden durch Überlastung der Bänder und Gelenke verursacht; jeder Sportarzt kann das belegen.
Beim FFA Training steht die Sicherheit der Teilnehmer an erster Stelle. Das einzige, was man vielleicht mal mit nach Hause nimmt, sind Muskelkater und blaue Flecke.

Ist Kampfsport nicht nur was für Kinder und Jugendliche? Mit Ende 30 bin ich doch zu alt um noch mit sowas anzufangen.
Natürlich gibt es einige Kampfkünste, die eine gewisse körperliche Fitness und Athletik voraussetzen. Im Kali ist es möglich, in nahezu jeder Altersstufe einzusteigen, da hier viele natürliche Bewegungen praktiziert werden. Jeder trainiert auf seinem Niveau und versucht sich, zu verbessern. Dabei ist es egal, ob der Teilnehmer mit 17 oder 40 Jahren anfängt, zu trainieren.

Kampfsportler sind oftmal sehr ausgeglichene Persönlichkeiten mit Ausstrahlung, wie kommt das?
Zum einen wirkt sich der Sport sehr ausgleichend auf beruflichen und privaten Stress aus. Des Weiteren sind es der Spaß an der Kampfkunst und das Training in einer familiären Atmosphäre mit netten Leuten Aspekte, die das Wohlbefinden steigern. Auch das Gefühl, regelmäßig zum Training zu gehen und zu sehen, wie man besser wird, erfüllt einen mit Stolz. Letztendlich steigert das Wissen, sich in einer schwierigen Situation verteidigen zu können, das Selbstwertgefühl.

Ich kenne ein paar Kampfsportarten von Namen, aber Kali hab' ich noch nicht gehört. Wieso ist es nicht so bekannt, wenn es so eine vielseitige Kampfkunst und gute Selbstverteidigung ist?
Zur Zeit Marco Polos existierten bereits Handelsbeziehungen zwischen China, Japan und Europa. Dadurch wurden auch die regionalen Kampfkünste, wie Judo, Karate und Kung Fu nach Europa getragen. Durch diesen zeitlichen Vorsprung verbreiteten sich diese Kampfkünste wesentlich schneller in der westliche Welt, als die der anderen asiatischen Völker. Die phillipinischen Kampfkünste bahnten sich erst in den letzten 15 bis 20 Jahren den Weg nach Deutschland und Europa. Mittlerweile gilt das phillipinische Kali unter den Sicherheitsexperten aus den Bereichen Militär und Polizei wegen seiner Effektivität als eine Top Wahl.

Muss ich für ein Probetraining einen Termin vereinbaren?
Ein Termin muss nicht vereinbart werden. Du kannst jederzeit zu einem Probetraining vorbeischauen. Aufgrund der Vielfalt unserer Kampfsportart kannst du 3-4 Probetrainings mitmachen, eh du dich entscheidest, ob du eintreten möchtest oder nicht.

Was muss ich zu einem Probetraining dabei haben?
Bring einfach eine kurze oder lange Sporthose und ein T-Shirt mit und schon kann's losgehen. Schau einfach mal rein.

Wieviel kostet die Mitgliedschaft?
Um bei uns zu trainieren, musst du Mitglied im VfL Lüneburg werden.
Eine Mitgliedschaft für einen Erwachsenen beträgt 18,50 € pro Monat zzgl. 18,50 € einmaliger Aufnahmegebühr.Schüler, Azubis und Studenten zahlen 13,00 € pro Monat.
Eine genaue Preisstaffelung findest du hier.
Wenn du später Prüfungen absolvieren willst, musst du Mitglied in der Filipino Fighting Arts Association werden.
Diese kostet 25 € Jahresgebühr und eine einmalige Aufnahmegebühr von 20 €. In den 20 € Aufnahmegebühr ist eine Level 1 CD sowie dein FFA Pass enthalten.

Welche Unterlagen werden für den Eintritt in die FFA ?
Benötigt werden deine Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, EMail), ein Foto von dir für den Pass und dein Geburtsdatum.

***Mehr über die Filipino Fighting Arts erfährst du hier***

.